Text Box:    Aivlis  Filzkunst
     


 

Kultureller Hintergrund:

Filzen ist eine sehr alte Technik, Wolle zu festem Stoff zu verarbeiten.
Es wird vermutet, dass die Filzeigenschaften von Wolle vor 8000 bis 10000 Jahren entdeckt wurden.
Da Filz relativ leicht verrottet, gibt es kaum archäologische Filzfunde. In der Türkei existieren aber Höhlenmalereien, die diese alte Tradition belegen.
In Sibirien fand man bei Ausgrabungen in den Grabfeldern von Pazyryk die bisher ältesten Filzfunde (Mäntel, Decken und Wandbehänge aus der Zeit von 600 bis 200 vor Christi).

Bis heute werden Filzzelte in der Mongolei verwendet oder Filzmäntel bei türkischen Hirten.
In Mitteleuropa ist die Filzherstellung fast völlig in Vergessenheit geraten. An wenigen Orten – vor allem in Skandinavien – wurde die Tradition bewahrt.
In Deutschland löste die industrielle Fertigung von Nadelfilzen oder Hüten das Handwerk ab.
Vor kurzer Zeit wurde das Filzen als kunsthandwerkliches Arbeiten wieder neu entdeckt und boomt zur Zeit in der Designer-Welt für Mode und Accessoires.

 


zur Startseite